Domäne Mechtildshausen

Tierhaltung

In ihrer Tierhaltung orientiert sich die Domäne Mechtildshausen ebenso wie in der Landwirtschaft als eingetragener Bioland-Betrieb an organisch-biologischen Grundsätzen. 

Neben der Rinder-, Schweine- und Geflügelzucht hat sich die Domäne Mechtildshausen seit 2004 eine eigene Ziegenherde aufgebaut. Ebenso haben wir uns mit weiteren Betrieben im Bundesgebiet im Arche-Hof-Projekt vernetzt und setzen uns aktiv für den Erhalt von vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen ein.


Schweinehaltung

Alle unsere Schweine, ob Eber, Zuchtsau, Ferkel oder Mastschwein, leben in gut gelüfteten Ställen mit ausreichend Platz für freie Bewegung. Sie haben das ganze Jahr einen überdachten Auslauf ins Freie. Die Liegeflächen sind mit Stroh eingestreut.

Gefüttert werden die Schweine mit Getreideschrot der Domäne und anderen hofeigenen Erzeugnissen.

Die Zuchtsauen gehören zur Rasse "Deutsche Landrasse". Sie werden von einem Duroc-Eber gedeckt. Die daraus entstehenden Kreuzungstiere haben bessere Masteigenschaften als ihre jeweiligen Elternrassen. Um reinrassige junge Zuchtsauen nachzuziehen, werden ausgewählte Sauen mit einem Deutschen Landrasse-Eber künstlich besamt.

Die Ferkel kommen in ebenfalls eingestreuten Abferkelbuchten zur Welt. Nach ca. 6 Wochen werden sie abgesetzt und gehen in der Regel in die Mast. Nach 200 bis 220 Tagen hat das Tier ein Lebendgewicht von 120 - 125 kg erreicht und wird in der hofeigenen Metzgerei geschlachtet.

Kontakt


Wiesbadener Jugendwerkstatt GmbH
Hasengartenstr. 12
65189 Wiesbaden
Tel.: 0611 79 07 0
Fax.: 0611 79 07 46
E-Mail: info@wjwgmbh.de
Internet: www.wjwgmbh.de

Impressum


Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Ralph Schüler, Rainer Emmel, Winfried Kühnl
Amtsgericht: Wiesbaden HRB 5956
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a
Umsatzsteuergesetz: DE 113891922
Copyrights 2018 - Wiesbadener Jugendwerkstatt GmbH, Domäne Mechtildshausen, All Rights Reserved