Beschäftigung & Qualifizierung

 
Arbeitsgelegenheit

 
BiTZ 
 
Arbeitsgelegenheit

Vor Beginn einer Arbeitsgelegenheit wird mit allen Bewerberinnen ein erstes intensives Informationsgespräch geführt. Hier werden berufliche Vorerfahrungen und Kenntnisse erfragt, ebenso mögliche weitere Interessen und Neigungen.

Daraus wird ein individuell abgestimmtes Beschäftigungs- und Qualifizierungsangebot entwickelt. Die Vielfalt der Beschäftigungsfelder im Unternehmen ermöglicht eine Berücksichtigung von Tätigkeitswünschen und Vorerfahrungen der Bewerberinnen um eine Arbeitsgelegenheit.

In einem weiteren Termin führen der zuständige Vorgesetzte aus dem vorgesehenen Bereich und der Bewerber ein Gespräch über die fachlichen Anforderungen und die mitgebrachten beruflichen Vorerfahrungen. Der zukünftige Arbeitsbereich wird vorgestellt.
Die Qualifizierung erfolgt in Arbeitsprozessen. Unterweisungen durch die Meisterinnen und Gruppenleiter finden direkt im praktischen Arbeitszusammenhang statt.

Neben den Arbeiten mit den gängigen Werkzeugen, Maschinen und Geräten, dem sinnvollen Einsatz von Arbeitsmaterialien oder dem Umgang mit Kunden geht es dabei um die Verbesserung der Produktivität und der Übernahme von Verantwortung für die übertragenen Aufgaben.

Somit können Grundqualifikationen für Tätigkeiten in Arbeitsstellen oder zur Erhöhung der Ausbildungschancen erworben werden.