Ackerbau

 
Obstbau

 
Der Boden 
 
Die Fruchtfolge 
 
Ackerbau 
 
Gemüsebau 
 
Obstbau

Das Obst der Domäne wächst in einer ca. 10 ha großen Obstplantage. In der modernen, dichtgepflanzten Anlage stehen verschiedene Kern- und Steinobstsorten, vor allem Äpfel, aber auch Birnen, Zwetschgen, Kirschen, Pfirsiche und Aprikosen.

An Beerenobst werden Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren und Stachelbeeren sowie 1,5 ha Erdbeeren kultiviert.

Bei der Obstsortenwahl wird neben der Robustheit vor allem auf fruchttypischen Geschmack und auf für die menschliche Gesundheit wertvolle Inhaltsstoffe geachtet.

Beruf_Obstbau2

Im biologischen Obstbau spielt der vorbeugende Pflanzenschutz eine besonders große Rolle. Zur Stärkung der Pflanzengesundheit werden hier vor allem verschiedene Gesteinsmehle ausgebracht. Zudem schafft der Einsatz von hofeigenem Mist und von gezielt verwendetem organischen Dünger wie Rhizinusschrot einen biologisch aktiven Boden mit hohen Abwehrkräften gegen tierische Schadorganismen und Pilzerkrankungen und damit die wesentliche Grundlage für das Gedeihen der Kulturpflanzen.

Zur Erhaltung des biologischen Gleichgewichts werden durch Hecken, Nistkästen und Steinmauern Vögel und andere Nützlinge angesiedelt.