Ackerbau

 
Gemüsebau

 
Der Boden 
 
Die Fruchtfolge 
 
Ackerbau 
 
Gemüsebau
 
Obstbau 

Auf 7 ha Gesamtfläche werden im Laufe eines Jahres über 80 verschiedene Gemüsearten gezüchtet. Auf 5000 qm in Glas- und Foliengewächshäusern werden im Sommer Tomaten, Gurken, Auberginen, Melonen und Bohnen angebaut. Im Winter überwiegt Feldsalat, aber auch Radieschen, Petersilie, Postelein und Rauke werden gezogen.

Im Freiland werden, je nach Jahreszeit, Wintergemüse wie Kohl, Lauch und Pastinaken kultiviert, im Sommer v. a. die verschiedenen Blatt- und Kopfsalate.

Der biologische Gemüsebau verzichtet auf chemisch-synthetische Dünger und synthetische Hilfsmittel zur Bekämpfung von Wildkräutern, Schädlingen und Krankheiten. Vor allem die Stärkung der boden- und pflanzeneigenen Abwehrkräfte, in Verbindung mit mechanischen und manuellen Hilfsmitteln sowie einem gezielten Einsatz von sogenannten Nützlingen, sind die biologische Alternative.
Ackerbau_Gemüse

So gedeihen Pflanzen, die garantiert frei sind von chemischen Rückständen aus Pflanzenschutz und Düngung und die so ihren typischen Geschmack entfalten können.