Verwaltung und Serviceberufe

 
Industriekauffrau/-mann

 
Kauffrau/-mann für Büromanagement 
 
Industriekauffrau/-mann
 
Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel 
 
Fachkraft im Gastgewerbe 
 
Restaurantfachfrau/-mann 
 
Hotelfachfrau/-mann 

 
Bewerbung

 
Zurück zur Liste

Waren, Dienstleistungen und Personal

Angebote einholen, Warenlieferungen annehmen, kalkulieren, Rechnungen erstellen mit Lieferanten und Kunden verhandeln,…dies sind nur einige der vielseitigen Tätigkeiten von Industriekaufleuten.

Industriekauffrau/-mann ist genau der richtige Beruf, wenn Sie....

• einen Hauptschulabschluss mit vorzeigbaren Deutsch- und Mathematikkenntnissen haben
• Interesse an Dienstleistung und Organisation besitzen
• freundlich und aufgeschlossen sind
• logisch denken, genau und sorgfältig arbeiten
• flexibel sind
• gerne im Team arbeiten

Die wichtigsten Aufgaben von Industriekaufleuten im Überblick

• Materialwirtschaft
• Personalwesen
• Rechnungswesen
• Kalkulation
• Angebotserstellung

Wie ist die Ausbildung bei uns aufgebaut?

Die Ausbildung findet in der kaufmännischen Verwaltung unseres Stammhauses in der Hasengartenstrasse statt. Sie lernen die verschiedenen Verwaltungsbereiche unseres Unternehmens wie Rechnungswesen, Einkauf und Personalwesen kennen und bereiten sich so auf Ihren zukünftigen Beruf vor. Die Ausbildung endet nach drei Jahren mit der Abschlussprüfung vor der IHK Wiesbaden.

Wie geht’s weiter? Industriekaufleute arbeiten bei...

• Wirtschaftsunternehmen
• Verwaltungen

Was kann ich aus meinem Beruf machen?

Auf eine solide Ausbildung kann man mit den verschiedensten Lehrgängen, Kursen oder Seminaren aufbauen, um sich zu spezialisieren, zum Beispiel in:
• Finanz- und Rechnungswesen
• Verhandlungs- und Konferenztechnik
• Büro-Organisation
• Steuerwesen
Unter bestimmten Voraussetzungen, in der Regel nach mehrjähriger Berufserfahrung, sind verschiedene Fort- und Weiterbildungen möglich, zum Beispiel:
• Ausbilder (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis)
• Betriebswirt (staatlich geprüft)
• Fachkaufmann für Marketing, Geschäfts- und Finanzbuchführung
Nach dem Besuch einer Fachoberschule ist auch das Studium an einer Fachhochschule (FH) möglich, zum Beispiel:
• Diplom-Betriebswirt
 
Zurück zur Liste