Garten- und Landwirtschaftsberufe

 
Tierwirt/in Geflügelhaltung

 
Florist/in 
 
Gärtner/in Fachrichtung Zierpflanzen 
 
Gärtner/in Fachrichtung Obstbau 
 
Gärtner/in Fachrichtung Gemüsebau 
 
Landwirt/in 
 
Tierwirt/in Rinderhaltung 
 
Tierwirt/in Geflügelhaltung
 
Tierpfleger/in 

 
Bewerbung

 
Zurück zur Liste

Die Profis für Henne, Hahn und Co.

Geflügel und Eier zu erzeugen und zu vermarkten, ist die Aufgabe von Tierwirten der Fachrichtung Geflügelhaltung. In Legehennen- oder Mastbetrieben vermehren sie die Tiere, gewinnen Bruteier und ziehen Küken auf. Junggeflügel, Hennen und Masthähnchen füttern sie mit Futtermitteln und Zusatzstoffen. Sie kontrollieren die Entwicklung des Geflügels und sorgen für die Gesundheit der Tiere. Dabei beachten sie Hygiene-, Tier- und Verbraucherschutzvorschriften, reinigen die Ställe, desinfizieren sie und entsorgen die tierischen Ausscheidungen. Bei uns steht die artgerechte Haltung und Fütterung der Tiere im Vordergrund, wir legen Wert auf viel Auslauf im Freien, um optimale Bedingungen für das Geflügel zu schaffen.

Tierwirt/in ist genau der richtige Beruf, wenn Sie...

• gerne mit Tieren umgehen
• richtig zupacken können
• verantwortungsbewusst arbeiten wollen
• bereit sind, auch mal am Wochenende und an Feiertagen zu arbeiten
Beruf_Geflügel

Bei uns lernen Sie, was Tierwirte für eine erfolgreiche berufliche Zukunft brauchen

Die praktische Ausbildung findet in den Tierhaltungsbereichen der Domäne statt, die nach den ökologischen Standards der Bioland-Richtlinien geführt werden. Zunächst erwerben Sie die Grundkenntnisse im Umgang und in der Versorgung der gängigen Nutztiere eines Bauernhofes. Danach spezialisieren Sie sich auf die Geflügelhaltung:
• Geflügel und Eier unter Beachtung berufsspezifischer Regelungen und Qualitätsstandards erzeugen und vermarkten
• bei der Reproduktion und Aufzucht des Tierbestandes mitwirken
• Tiere art- und bedarfsgerecht halten, füttern und pflegen
• die Leistung der Tiere ermitteln
• betriebsspezifische Haltungssysteme und -techniken anwenden, reinigen und desinfizieren
• Tierunterkünfte in Stand halten
• Maßnahmen zur Gesundheitsprophylaxe durchführen und kranke Tiere versorgen Maßnahmen des Herdenmanagements nach ärztlicher Anweisung und unter Einhaltung von Hygienevorschriften durchführen
• die Besatzdichte nach Produktionszweig und Entwicklungsstatus festlegen
• Impfprogramme durchführen
• Verbraucherschutz und Tierschutz beachten
• Arbeit planen und dokumentieren
• Maschinen, Geräte und Betriebsmittel einsetzen, pflegen und warten

Die wichtigsten Aufgaben von Tierwirten im Überblick

• Erzeugen, Halten und Versorgen von Geflügel in Agrarbetrieben
• Produktionsziel ist die Erzeugung von Geflügelfleisch und Eiern
• Reproduktion, Vermehrung
• Herdenmanagement
• Verwertung und Entsorgung von Rückständen
• Produktgewinnung und Vermarktung

Wie ist die Ausbildung bei uns aufgebaut?

Sie arbeiten als Tierwirt der Fachrichtung Geflügelhaltung in den Tierhaltungsbereichen der Domäne und machen sich fit für Ihren zukünftigen Beruf. Die Ausbildung endet nach drei Jahren mit bestandener Abschlussprüfung.

Wie geht’s weiter? Tierwirte arbeiten bei...

• Geflügelzuchtbetrieben
• Betrieben der Geflügelhaltung
• Brütereien oder in der Junghennen-Aufzucht
• der Eiererzeugung
• der Mastgeflügelhaltung

Was kann ich aus meinem Beruf machen?

Ihre Ausbildung bei uns ist der erste Schritt in eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Danach gibt es viele Möglichkeiten, beispielsweise gibt es jede Menge Lehrgänge, Kurse oder Seminare, um sich zu spezialisieren, zum Beispiel im Bereich
• Tierhaltung - Tierzucht
• Management
• Mitarbeiterführung
Nach mehrjähriger Berufserfahrung sind auch verschiedene Fort- und Weiterbildungen möglich, zum Beispiel als
• Tierwirtschaftsmeister
• Fachagrarwirt
• Ausbilder (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis)
Nach dem Besuch einer Fachoberschule ist das Studium an einer Fachhochschule möglich, zum Beispiel als Dipl.-Ingenieur Landwirtschaft.
 
Zurück zur Liste