Bauberufe

 
Maler/in und Lackierer/in

 
Maurer/in 
 
Hochbaufacharbeiter/in 
 
Tischler/in 
 
Maler/in und Lackierer/in
 
Bauten- und Objektbeschichter/in 

 
Bewerbung

 
Zurück zur Liste

Lebensräume attraktiv gestalten

Maler und Lackierer ist ein Beruf mit langer Tradition und einer ebenso großen Vielseitigkeit. Das erkennt man zum Beispiel daran, dass es die spezielle Fachrichtung des Kirchenmalers gibt. Doch das Berufsbild des Malers hat natürlich auch eine ganz zeitgemäße, moderne Seite, denn Raumgestaltung, Farbgebung und Renovierung sind immer dort ein wichtiges Thema, wo Menschen leben, arbeiten und miteinander kommunizieren. Also praktisch überall – ob privat in Wohnungen und Häusern oder am Arbeitsplatz im Büro und in der Industrie. Damit dort die Atmosphäre und das ästhetische Klima stimmt, ist es wichtig, dass unsere Lebensräume attraktiv gestaltet sind.
Genau das ist die Aufgabe von Malern und Lackierern: Sie sind die Experten für eine kompetente Beratung, die präzise Ausführung aller Arbeiten rund ums Gestalten und Instandhalten mit Farben, Tapeten und was sonst noch alles zu diesem interessanten Beruf gehört. Maler und Lackierer leisten einen wertvollen Beitrag für unsere Lebensqualität – ihre Arbeit wird von allen Menschen gesehen und wahrgenommen.

Maler und Lackierer ist genau der richtige Beruf, wenn Sie...

• gesundheitlich fit sind
• technisches Verständnis und handwerkliches Geschick besitzen
• beweglich und möglichst schwindelfrei sind
• Spaß an der Arbeit mit unterschiedlichen Werkstoffen, wie z. B. natürlichen und künstlich hergestellten Beschichtungsstoffen haben
• technisch interessiert sind
• handwerklich geschickt sind und zupacken können

Bei uns lernen Sie, was ein Maler und Lackierer für eine erfolgreiche berufliche Zukunft braucht

Und zwar Schritt für Schritt. Ob ein Neubau seinen ersten Anstrich erhält, ein historisches Gebäude restauriert oder eine Wohnung renoviert wird, Maler und Lackierer müssen mit verschiedenen Techniken vertraut sein: Entrosten, Grundieren, Verputzen und Tapezieren. Oder mit der Beschichtung und Gestaltung von Oberflächen mit speziellen Farben und Lacken. Sie kennen sich mit den chemischen und physikalischen Eigenschaften der verschiedenen Untergründe, Farben und Lacke ebenso aus, wie mit den möglichen Gefahren, die von Lösungsmitteln ausgehen. Maler und Lackierer sind Experten für die verschiedenen Untergründe wie Holz, Mauerwerk, Kunststoff und Metall. Jeder für sich muss individuell vorbehandelt werden, damit Farbe und Lack dauerhaft darauf halten. Welche Farben lassen sich miteinander kombinieren, welche eignen sich für den Außenbereich, welche für das Badezimmer? Auch Wärmedämmung spielt in diesem Beruf eine zunehmend wichtigere Rolle. Maler und Lackierer führen auch Putz- und Trockenbauarbeiten durch.

Die wichtigsten Aufgaben von Malern und Lackierern im Überblick

• Farben ansetzen und mischen
• Oberflächen mit speziellen Farben, Tapeten oder Bildern beschichten
• Raum- und Fassadengestaltung
• Schriften und Schilder gestalten
• Bauwerke und Konstruktionen in Stand halten
• Korrosions- und Betonschutzmaßnahmen durchführen
• Brandschutz- und Abdichtungsmaßnahmen durchführen
• Altbauten, Kirchen und denkmalgeschützte Objekte renovieren,
• Beschichtungen nach historischen Rezepturen herstellen
• Fresco- und Seccomalereien ausführen
• Ornamente aus verschiedenen Stilepochen entwickeln und konstruieren
• Rekonstruktionen und Reproduktionen ausführen

Wie ist die Ausbildung bei uns aufgebaut?

Sie arbeiten als Maler- und Lackier und machen sich fit für ihren zukünftigen Beruf: Maler und Lackierer.
Bei uns erfolgt die Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk nach dem Modell der Stufenausbildung. Bereits nach einer zweijährigen Ausbildungszeit können Sie den Abschluss zum Bauten- und Objektbeschichter erwerben, nach einem weiteren Jahr den Abschluss als Maler und Lackierer. Die Ausbildung endet nach drei Jahren mit bestandener Gesellenprüfung.

Wie geht’s weiter? Maler und Lackierer arbeiten bei

• Maler- und Lackiererwerkstätten
• Restaurierungsbetrieben
• Fachbetrieben für Bauerhaltungsmaßnahmen

Was kann ich aus meinem Beruf machen?

Ihre Ausbildung bei uns ist der erste Schritt in eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Danach gibt es viele Möglichkeiten, beispielsweise als Techniker in der Fachrichtung Farb- und Lackiertechnik. Auch die berufliche Selbständigkeit ist möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen, zum Beispiel nach mehrjähriger Berufserfahrung, sind folgende Fort- und Weiterbildungen möglich:

Maler- und Lackierermeister: Voraussetzung für die Selbständigkeit im Handwerk
Industriemeister der Fachrichtung Lack
Techniker der Fachrichtung Farb- und Lacktechnik
Ausbilder: verantwortlich für die Ausbildung von Azubis
Nach dem Besuch einer Fachoberschule ist das Studium an einer Fachhochschule (FH) möglich, zum Beispiel als Dipl.-Ingenieur Farbe (Chemie)
 
Zurück zur Liste