Elektroberufe

 
Elektroniker/in für Betriebstechnik

 
Elektroniker/in für Energie- & Gebäudetechnik 
 
Elektroniker/in für Betriebstechnik

 
Bewerbung

 
Zurück zur Liste

Installieren, Instandhalten, Reparieren, Messen...

Überall in unserer Lebens- und Arbeitsumgebung, zum Beispiel in Unternehmen und Fabriken oder Krankenhäusern, in Wohn- und Geschäftsgebäuden kommen elektrotechnische Baugruppen und Anlagen zum Einsatz. Das können Anlagen der Energieversorgung, Überwachungssysteme, Steuerungsanlagen, Produktionsanlagen oder Aufzüge sein. Die Aufgabe von Elektronikern für Betriebstechnik ist vor allem, entsprechende Baugruppen und Anlagen zu planen, aufzubauen in Betrieb zu nehmen und sicher zu stellen, dass alles reibungslos funktioniert. Dabei sorgen sie auch dafür, dass elektrotechnische Anlagen zu einem ganzheitlichen System verbunden werden. Sie beraten ihre Kunden und weisen sie in die Handhabung der Anlagen und Geräte ein.

Elektroniker für Betriebstechnik ist genau der richtige Beruf, wenn Sie...

• vorzeigbare Kenntnisse in Mathematik mitbringen
• über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen verfügen
• Interesse an technischen und elektronischen Zusammenhängen haben
• Konzentrationsvermögen besitzen und logisch denken
• fingerfertig und handwerklich geschickt sind
Beruf_EGS

Bei uns lernen Sie, was Elektroniker für Betriebstechnik für eine erfolgreiche berufliche Zukunft brauchen

• Leitungen konfektionieren, Komponenten verbinden
• Bauteile durch mechanische Bearbeitung anpassen.
• Arbeitsabläufe planen, Baugruppen montieren/demontieren
• Anlagen in Betrieb nehmen und Messungen durchführen
• Konfigurieren und programmieren von Steuerungen und Regelungen
• Mess- und Prüfverfahren auswählen und elektrische Größen und Signale messen,
prüfen und protokollieren
• Gefahren beurteilen, VDE-Prüfungen durchführen und sichere Handhabung von
Geräten gewährleisten
• Betriebsmittel und Anlagen montieren, anschließen und prüfen
• Lösungsansätze und Realisierungsvarianten entwickeln
• Schaltungen nach Vorgabe entwickeln und überprüfen
• Anlagen und Systeme instandhalten
• IT-Systeme installieren und konfigurieren
• Hard- und Softwarekomponenten auswählen und anwenden
• Dokumentationen nach betrieblichen Vorgaben durchführen
• Dokumente und Datenblätter auch in Englisch auswerten und anwenden

Die wichtigsten Aufgaben von Elektronikern für Betriebstechnik im Überblick

Elektroniker für Betriebstechnik bauen mechanische, elektromechanische und elektrische Baugruppen und Geräte zusammen und verdrahten sie. Sie konzipieren Baugruppen und führen Änderungen und Wartungen an bestehenden Anlagen durch.
Sie dokumentieren durchgeführte Arbeiten, protokollieren Messungen und kalkulieren Kosten.
Sie prüfen die Funktionen von Systemen und Sicherheitseinrichtungen. Sie übergeben Anlagenteile und Systeme und weisen Nutzer in die Bedienung ein.
Elektroniker für Betriebstechnik führen systematische Fehlersuche durch, grenzen Fehler ein, wechseln defekte Bauelemente aus und beachten dabei die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften.

Wie ist die Ausbildung bei uns aufgebaut?

Die Ausbildung wird in der Elektronikwerkstatt im Stammhaus in der Hasengartenstraße durchgeführt.
Sie dauert 3,5 Jahre und endet mit der Abschlussprüfung.
In der Grundstufe werden die grundlegenden Handwerkstechniken wie Löten, das Konfektionieren von Leitungen und die mechanische Bearbeitung erlernt. Hinzu kommt der Aufbau von Installations- und Schützschaltungen sowie das Messen elektrischer Größen.
Ab dem 2. Ausbildungsjahr beginnt die Fachstufe. Hier werden die Grundschaltungen der Elektronik erlent. Zudem werden wir uns vor allem mit dem installieren, dem in Betrieb nehmen und Instandhalten von Anlagen, dem programmieren von Steuerungen und der elektrischen Sicherheit befassen. Das Protokollieren der Ergebnisse spielt hierbei eine Große Rolle. Gegen Ende des 2. Ausbildungsjahres wird Teil 1 der gestreckten Abschlussprüfung absolviert.
Im 4. Ausbildungsjahr führen wir eine intensive Vorbereitung auf die Abschlussprüfung Teil 2 sowohl in der Theorie als auch in der Praxis durch.
Beruf_Elektronik

Wie geht’s weiter?

Elektorniker für Betriebstechnik arbeiten meistens in Industriebetrieben, die Produktionsanlagen haben, um diese zu installieren, zu warten und zu reparieren.
Einsatzegebiete gibt es jedoch auch in Firmen, die Maschinen herstellen, bei Energieversorgen und bei Elektroinstallationsbetrieben.
Darüber hinaus gibt es Stellenangebote in den Elektrofachabteilungen von Groß- und Einzelhandel.

Was kann ich aus meinem Beruf machen?

Ihre Ausbildung bei uns ist der erste Schritt in eine erfolgreiche berufliche Zukunft.
Es werden viele verschiedene Lehrgänge, Kurse oder Seminare angeboten, um sich zu spezialisieren, zum Beispiel:
• Mechatronik
• Speicher programmierbare Steuerungen (SPS)
• Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
Nach mehrjähriger Berufserfahrung, sind unter anderem folgende Fort- und Weiterbildungen möglich:
• Industriemeister der Fachrichtung Elektrotechnik
• Staatlich geprüfter Elektrotechniker
• Ausbilder (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis)
Nach dem Besuch einer Fachoberschule ist auch das Studium an einer Fachhochschule mit dem Ziel Diplom-Ingenieur möglich.
 
Zurück zur Liste